Institut für Meteorologie und Klimaforschung - Atmosphärische Umweltforschung (IMK-IFU)

Arbeitsgruppe "Regionale Kopplung von Ökosystem-Atmosphäre-Prozessen"

Die Arbeitsgruppe "Regionale Kopplung von Ökosystem-Atmosphäre-Prozessen" befasst sich räumlichen und zeitlichen Skalenwechselwirkungen von anthropogenen Ökosystemen und der Atmosphäre: dem Stadtklima, dem Einfluss von Starkregenereignissen auf Kommunen und den meteorologischen Grundlagen der Windenergie.

Manhattan mit stadtinduzierten WolkenStefan Emeis
Kürzlich

Das 2020 erstmals aufgelegte zweistufige EXU‐Vorhaben „KIT Centers“ des KIT zielt darauf, die KIT‐Zentren als strategische und interdisziplinäre Dialog‐ und Transferplattformen zu stärken. Die „Stufe 1“ dieses Vorhabens soll die „Ideengenerierung“ fördern. Das nachfolgend vorgestellte Projekt „Die Stadt im Klimasystem – ein holistischer Ansatz“ wird 2020/21 im Rahmen der „Stufe 1“-Vorhaben von „KIT Centers“ gefördert.

Zentrales Element des Projekts „Die Stadt im Klimasystem – ein holistischer Ansatz“ ist die Durchführung eines Workshops zur Ideengenerierung. Am 26. Und 27. Oktober 2020 fand am KIT (digital) dieser Workshop statt, an dem ca. 35 Wissenschaftler aus dem KIT und aus weiteren deutschen Forschungseinrichtungen (Helmholtz-Zentren und Universitäten) teilnahmen. Er sollte dazu dienen, die KIT-internen Stadtforschungskompetenzen besser zu verlinken und mit externen Kompetenzen zu verbinden und zu erweitern.

Auf dem Workshop wurde deutlich, dass sich die Stadtforschung an gesellschaftlichen Herausforderungen orientieren muss. Es wurden sechs Themenfelder identifiziert, auf die sich die zukünftigen Untersuchungen fokussieren könnten, um Handlungsoptionen zu entwickeln: Defossilisierung, Klimaschutz, Resilienz, Gesundheit, Governance und Akzeptanz.

Erste gemeinsame Projektideen wurden bereits kurz nach dem Workshop skizziert und werden derzeit weiter ausgearbeitet. Die Stadtforschung wird damit ein wichtiges Thema im zukünftigen Forschungsspektrum des ZKU und des KIT sein.

Mehr Details zur Stadtforschung am IMK-IFU des KIT finden sich auf https://www.imk-ifu.kit.edu/Stadtforschung.php.

WW Stadt und atmosphärische und biologische UmgebungGrafik: Stefan Emeis
Laufende Projekte

Stadtklima-Projekte

 

UC² Phase 2  Erstellung des nationalen numerischen Stadtklimamodells PALM-4U. Förderung: BMBF. Ansprechpartner: Christopher Holst. (Laufzeit 2019-2022)

 

Regionalklima-Projekte

 

KARE  Definition, welche regionalen Klimainformationen Kommunen für die Wetterrisikovorsorge benötigen. Das IMK-IFU arbeitet hier mit Kommunen im bayerischen Oberland an der Vorsorge vor den Auswirkungen von Starkregenereignissen. Förderung: BMBF. Ansprechpartner: Stefan Emeis. (Laufzeit 2020-2023)

 

Windenergie-Projekte

 

WINSENT  Meteorologische Daten und Modellsimuationen mit WRF-LES für die Errichtung eines Testfeldes für Windkraftanlagen in komplexem Gelände. Förderung: BMWi. Ansprechpartner: Daniel Leukauf. (Laufzeit 2016-2020)

 

X-WAKES  Numerische Simulationen mit WRF zum Einfluss der Küste auf die Anströmung von Offshore-Windparks in der Deutschen Bucht und auf die Ausbildung, Länge und Interaktion von Nachläufen (engl.: wakes) hinter diesen Windparks. Förderung: BMWi. X-Wakes ist das Nachfolgeprojekt zu WIPAFF. Die Ergebnisse aud WIPAFF sind in einer Open Access Übersichtspublikation zusammengefasst. Ansprechpartner: Simon Siedersleben. (Laufzeit 2019-2022)